Friedrich Jürgenson

1485.0 kHz

2009, sound sculpture

courtesy of Carl Michael von Hausswolff and Gallery Niklas Belenius, Stockholm

Ein kleines Radio überträgt permanent die Frequenz 1485.0 kHz und ist damit zugleich eine Hommage an Friedrich Jürgenson (1903-1987). Er gilt als Pionier der Transkommunikationsforschung und als Entdecker des Tonbandstimmen-Phänomens. Danach gibt es bestimmte Frequenzen, über die man „mit den Toten kommunizieren kann“.

The permanent emission of a 1485.0 kHz frequency in this installation is, inter alia, a homage to Friedrich Jürgenson (1903–1987), a pioneer of transcommunication who discovered Electronic voice phenomena (EVP). Jürgenson maintained that there were particular frequencies that could enable people to “communicate with the dead”.