Gary Hill

* 1951 in Santa Monica, USA

lives and works in Seattle, Washington

Cut Pipe

1992, mixed media installation

courtesy of the artist and Donald Young Gallery, Chicago

Gary Hill, Cut Pipe, 1992, Courtesy of the artist and Donald Young Gallery, Chicago

Gary Hill, Cut Pipe, 1992, Courtesy of the artist and Donald Young Gallery, Chicago

Am Boden liegt eine zweigeteilte, fast 4m lange Videoskulptur. In s/w-Bildern werden zwei Hände gezeigt, die einen Lautsprecher ertasten. Begleitet von einem vom Künstler gesprochenen Text, wird hier die sensorische Erfahrung von Sprache und Bild thematisiert.

An almost four metre long video sculpture in two parts lies on the floor. It shows black-and-white images of a pair of hands feeling a speaker. This is accompanied by text spoken by the artist to engage with the sensory experience of language and images.

Soundings

1979, video

Mediations (towards a remake of Soundings)

1979/1986, video

courtesy of the artist and Donald Young Gallery, Chicago

Die beiden frühen Videoarbeiten von Gary Hill setzen verschiedene Bezugspunkte innerhalb der Ausstellung. Sie zeigen zum einen einzelne Entwicklungsstationen im Schaffen des renommierten Medienkünstlers auf – ‘Mediations’ ist bereits ein Remake des Jahre zuvor entstandenen Videos ‘Soundings’. Beide Sujets (der besondere, abstrakte Umgang mit dem Lautsprecher) weisen bereits auf die Thematik in ‘Cut Pipe’ hin. Andererseits steht das Sujet in ‘Mediations’ eng in Verbindung mit der Arbeit ‘Oh, Mali’ von Ignaz Schick: in beiden Arbeiten verändert Sand, der nach und nach auf den Lautsprecher gestreut wird, das Klangbild.

The two early videos by Gary Hill posit different reference points within the exhibition. They show stages of development in the oeuvre of the famous media artist — ‘Mediations’ is a remake of the previous year’s video ‘Soundings’. Both subjects (the special treatment of the speaker) allude to the theme in ‘Cut Pipe’. Although the subject matter in ‘Meditations’ is closely linked to the work ‘Oh Mali’ by Ignaz Schick: in both works the sand that spreads slowly over the speakers alters the sound emitted.

Website: http://www.garyhill.com/